Felgen

Ein wichtiges Designmerkmal an unseren Fahrzeugen sind die Felgen. Im übrigen sind Alufelgen das meist gekaufte Zubehörteil in der Fahrzeugbranche. Diesen Umstand haben auch die Fahrzeughersteller erkannt und bieten deshalb für jedes ihrer Modelle zahlreiche Felgen-Varianten an. Ein biederes Fahrzeug kann mit einem schönen Felgen-Design und der entsprechenden Größe deutlich aufgewertet werden.

Das Material Aluminium hat den Vorteil, dass es bessere Dämpfungseigenschaften als Stahl besitzt. Aus diesem Grund fahren sich Fahrzeuge mit Alufelgen deutlich geschmeidiger. Der Abrollkomfort erhöht sich. Ein Irrglauben ist es aber wenn behauptet wird, dass Alufelgen leichter als herkömmliche Felgen seien. Stahlfelgen sind meist gleich schwer, da diese Felgen mit weniger Materialeinsatz gleiche Lasten tragen können. Günstige Alufelgen aus dem Zubehörhandel sind dagegen schwer, da sich Ingenieure aus Preisdruck nicht an das Optimum heran tasten dürfen. Einige Hersteller wie BBS oder OZ produzieren dagegen im Hochpreissegment Felgen, die besonders leicht sind. Spezielle Verfahren bei der Herstellung und der Einsatz von extrem robusten Aluminium oder teurem Magnesium sind für die Leichtigkeit verantwortlich.

Neben den Komfortmerkmalen ist bei einer Felgengröße von 16 Zoll Schluss mit Modellen aus Stahl. Ab einer Größe von 17 Zoll wird im PKW Bereich nur noch Aluminium verbaut. Ab diesem Punkt müsste auch bei Stahl der Materialeinsatz angehoben werden, dies führt schließlich zu noch mehr Gewicht.

Eine beschädigte Felge, insbesondere wenn sie aus Aluminium hergestellt ist, ist ärgerlich und kann richtig gefährlich werden. Kleinere Kratzer am Felgenrand, die etwa durch Bordsteine oder Fahrbahnbegrenzungen entstehen, sind in der Regel problemlos und können durch ein einfaches Reparaturverfahren ausgebessert werden. Das Ergebnis ist verblüffend und die Kosten belaufen sich in der Regel auf rund 100 Euro. Ist die Felge jedoch stark beschädigt, kann sie brechen oder platzen, was zu schweren Autounfällen führen kann. Im Zweifelsfall sollte der Weg immer zum Fachmann sein, dieser untersucht die Felge und schlägt geeignete Maßnahmen vor.